Mandy Harvey – Gehörlose Sängerin gibt nicht auf

Ich möchte mehr mit meinem Leben anfangen, als aufzugeben.

Mandy Harvey ist 29 Jahre alt, Sängerin und kommt aus Nashville. Soweit nichts Besonderes. Was sie auszeichnet, ist ihr Wille, etwas scheinbar Unmögliches zu schaffen. Wie stark dieser Wille ist, bewies sie mit ihrem atemberaubenden Auftritt bei „America’s Got Talent“, wo sie Ukulele spielte und ihren eigenen Song „Try“ sang. Das Beeindruckende dabei: Mandy Harvey ist seit ihrem 18 Lebensjahr gehörlos. Nervenbahnen ihres Hörsinns haben sich aufgrund einer Krankheit zurückgebildet. Das Singen begann sie mit 4 Jahren. Durch ihre Gehörlosigkeit schien es unmöglich, dieser Leidenschaft weiter nachgehen zu können. Sie gab auf, zunächst. Doch der Wunsch, weiter zu singen war größer. Wie das nach 10 Jahren Übung trotz Gehörlosigkeit klingt, zeigte sie Dienstag in der Castingshow:

Wahnsinn. Gänsehaut und eine ganz schön große Träne kullerte über meine Wange.
Ich habe keine Vorstellung, wie viel Kraft, Tränen und Neuanfänge diese Gesangsleistung benötigt hat, nicht einmal annähernd. Mandy Harvey macht mich sprachlos und demütig. Neben diesem unfassbaren Auftritt finde ich auch ihren Songtext bemerkenswert.

Songtext „Try“ von Mandy Harvey

I don’t feel the way I used to
The sky is grey much more than it is blue
But I know one day I’ll get through

And I’ll take my place again
If I will try, if I will try
There is no one for me to blame
cause I know the only thing in my way is me

I don’t live the way I want to
That whole picture never came into view
But I’m tired of getting used to the day
So I will try, so I will try
If I would try, if I would try

Danke Mandy, das war und ist ganz groß.
Mal abgesehen davon, wie sehr mich ihr Mut und ihr unbeugsamer Wille inspirieren, finde ich die Tiefe des Texts sehr stark: Auf der einen Seite so persönlich, nahbar und verletzlich mit einer optimistisch gestimmten Grundnote und auf der anderen Seite so allgemein gehalten, dass man sich leicht identifizieren kann.

Für wen war der Himmel nicht schon einmal eher grau als blau?

Wir selbst sind unsere größte Feinde

Wenn wir es schaffen, ganz ehrlich mit uns selbst zu sein, kommen wir meist zu derselben Erkenntnis wie Mandy Harvey: „Das/Der Einzige, was mir im Wege steht, bin ich selbst.“
So oft sind es unsere eigenen – zumeist überzogenen Erwartungen – an unser Umfeld und häufig auch an uns selbst, die uns enttäuschen oder verletzen. Unser Streben nach Perfektion, Wohlstand, Gesundheit, Glück und Problemfreiheit ist meist die Ursache unseres Leids. Fürwahr, es gibt (schlimme) Dinge, die uns widerfahren können (wie Mandys Krankheit). Doch in vielen Fällen sind es nicht die Umstände, die uns leiden lassen, sondern unsere (negativen) Bewertungen dieser Umstände und unser Umgang damit (oder eher dagegen).

Mandy Harvey, 29 jährige Sängerin aus Amerika macht es vor:
Vieles ist möglich, wenn wir es nur versuchen.

Let’s try.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.